Das Leben fällt, wohin es will von Petra Hülsmann

Taschenbuch erschienen im Mai 2017
ISBN: 978-3-404-17522-2
Preis: 10 Euro
auch erhältlich als eBook
Einzelband
 

Seiten: 511
Genre: Belletristik / Liebe

Verlag: Bastei / Lübbe
Sprache: Deutsch


dasleben faelltwohineswill
 

Inhalt
: Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest du besser nicht den Kopf hängen lassen
Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen "Chef", den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet – zum Beispiel die Liebe ...
Quelle: Verlag Bastei / Lübbe

Verlagseite des Buches

Meine (Kurz-) Meinung: Nach Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen und Glück ist, wenn man trotzdem liebt habe ich viel erwartet von diesem aktuellen Buch der Autorin Petra Hülsmann. Leider hatte ich dann aber arge Startschwierigkeiten mit Das Leben fällt, wohin es will und war kurz davor es abzubrechen. Die Hauptprotagonistin Marie war mir von Anfang an total unsympathisch, was sich später zwar etwas geändert hat, aber dicke Freundinnen sind wir definitiv nicht geworden. Sie ist zu Beginn der Geschichte total oberflächlich und gleichgültig, es geht ihr nur um Spaß, Party und Sex ohne Gefühle. Damit hat sie meine Nerven total strapaziert und zum Abzug eines Punktes geführt. 

Abgesehen von den genannten, für mich sehr negativen Punkt, konnte mich das Buch mit seinem Witz, seiner Leichtigkeit und den ansonsten tollen Charakteren super unterhalten, so dass ich am Ende gut versöhnt war. Spätestens, als Marie sich zwar chaotisch, aber auch sehr liebevoll um ihre an Krebs erkrankte Schwester und deren Kinder kümmert, bin ich auch mit ihr etwas warm geworden. Es gibt also auch eine etwas tragische Seite, Christines Krankheit spielt mit ihren schlimmen Aspekten eine Rolle, und auch Marie hat in ihrer Vergangenheit nicht so Schönes erlebt, was ihr Verhalten ansatzweise erklärt.

Insgesamt wieder ein tolles Buch der Autorin, wobei ich besonders nach dieser Geschichte nicht gleich zum nächsten Werk dieser Art greifen konnte, von Marie musste ich mich erstmal erholen. ;o)

4star

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com